Holzi, der Ratgeber für Schreiner und Tischler schreinerwissen.de

 

Anleitungen

Abkleben von Flächen
Abrichten an der Abrichte

Abkleben von Flächen: Damit schützt man bereits lackierte Flächen vor Farbnebel oder >Beize. Zuerst wird die zu schützende Fläche ringsherum mit Abdeckband (kein Kreppband) abgeklebt. Sei auf einen halben Millimeter genau, denn die Grenze zwischen neuer und alter Lackierung verläuft exakt an der Kante der Platten.

  1. Zuerst wird ein Klebeband genau die Kante entlang geklebt.
    Abkleben 1
  2. Dann eine >Ziehklinge oder einen Spachtel schräg an die Ecke setzen und das Klebeband nach oben abreien. So an allen Ecken verfahren.
    Abkleben 2
  3.  Das Klebeband verläuft genau bis an die Ecke.
    Abkleben 3
  4. Dann wird Zeitungspapier so gefaltet, dass es in den verbleibenden Freiraum passt.
    Abkleben 4
  1. Die Lücke zwischen dem Papier und dem äußeren Klebeband wird mit einem weiteren Klebestreifen geschlossen.
    Abkleben 5

Abrichten an der AbrichteBeide Hände bleiben auf dem Werkstück und schieben es bis auf den Abnahmetisch. Bei langen Werkstücken schiebt eine Hand vor, während die andere hinten umgreift. Das Werkstück wird auf diese Weise ohne Stillstand über die Abrichte geschoben.

abrichten 1
abrichten 2
abrichten 3
abrichten 4

Das Abrichten schematisch: Die notwendigen Sicherheitseinrichtungen wurden nur zur besseren Darstellung weggelassen.